sichtweise

Wellen – Strudel – Meer aus Informationen

Meine erweiterte Wahrnehmung lässt sich am ehesten mit dem Leben im Meer vergleichen. Beim Schwimmen im Wasser löst jedes Lebewesen Wellen aus. Kleine Strudel, die vom Verursacher weg, hinaus in den Ozean strömen. Die Meeresbewohner können diese Bewegungen über ihre Haut wahrnehmen. Es ist ihr Orientierungssinn. So navigieren sie durch dieses gigantische Reich und können klar zwischen Golfstrom, Fischschwarm, Schnellboot oder Wal unterscheiden.

Meine Wahrnehmung

ist sehr ähnlich, ausser dass ich ein Mensch bin und an Land lebe. Ich nehme ein grosses bewegtes Gefüge um mich herum wahr, das alles miteinander verbindet. Es findet ein ständiger Austausch statt – alles darin kommuniziert! Es ist ein lebendiges Gewebe aus Information in Bewegung. Gedanken, Gefühle, Worte, Handlungen lösen Strömungen, Druckverschiebungen und Strudel aus. Diese kann ich so deutlich wahrnehmen, wie wenn ich im Wasser wäre. Ich empfinde quasi mit der Haut eines Meeresbewohners... und komme mir manchmal vor, wie ein Delfin auf Landurlaub.

6.jpg